Tagung zu Krisen-, Katastrophen- und Traumapsychologie

Der Austausch von wissenschaftlichen Erkenntnissen und Praxiserfahrungen ist ein wesentlicher Baustein um psychologische Forschung auf praktische Nutzbarkeit auszurichten und gleichzeitig Praxishandeln hinsichtlich seiner Evidenzbasiertheit zu überprüfen. In den letzten Monaten wurden Erkenntnisse aus unterschiedlichen psychologischen Anwendungsfeldern für den Einsatz in der weltweiten Krise nutzbar gemacht. Daneben wurden zahlreiche Forschungsprojekte iniitiert um die Wirksamkeit von Präventions-„Tagung zu Krisen-, Katastrophen- und Traumapsychologie“ weiterlesen

Selbstinstruktion in Krisen

Krisen sind der Höhepunkt (bzw. der Wendepunkt bei dem es um eine Entscheidung geht) einer schwierigen Lage, die in der Regel zeitkritisch und bedrohlich ist. Der aktuelle Verlauf der COVID-19 Pandemie ist in vielen Punkten mittlerweile nicht mehr zeitkritisch sondern vielmehr kommt es auf das Durchhalten von Maßnahmen und das Anpassen an die realen Gegebenheiten,„Selbstinstruktion in Krisen“ weiterlesen